Damen: #winning in Witten

Mit ausreichend Sonnencreme ausgerüstet reiste die SG Marburg/Göttingen/Kassel mit 14 Spielerinnen nach Witten, um sich den Paderborn Hornets zu stellen. Bereits 2 Minuten nach Spielbeginn konnten wir den ersten Treffer erzielen. Wenige Minuten später zog Paderborn allerdings nach. Unbeirrt trotz der schwierigen Platzbedingungen und dank ruhigem Aufbauspiel fielen weitere Tore, sodass wir mit einem Vorsprung von 6:2 in die Halbzeitpause gingen.

Entschlossen, weiterhin ein vernünftiges Aufbauspiel zu betreiben und trainierte Spielzüge umzusetzen, begannen wir die zweite Halbzeit. In den ersten 15 Minuten spielten sich beide Mannschaften gefährliche Angriffe heraus, jedoch ohne zu einem erfolgreichen Abschluss zu kommen. Innerhalb der nächsten 10 Minuten gelang es uns dann, 5 Tore rauszuspielen. So erzielte auch unsere #27 Lena ihr erstes Ligator. Paderborn ließ jedoch nicht nach und erzielte verdient wenige Minuten vor Spielende noch einen Anschlusstreffer. Das Spiel endete damit 11:3. Besonders hervorzuheben ist die Leistung unseres Goalies Schlodde, die bereits in ihrem ersten Ligaspiel ihr Können beweisen konnte.

Hiermit bedanken wir uns nochmal bei den Paderborn Hornets für das faire und tolle Spiel und bei den Refs für eine kompetente Spielführung.

Für die SGMGK spielten (Tore/Assists): Köhn, Pohl, Quilitz (1/0), Hecht, Köhler, Rinne, Sommerkorn (4/0), Holzer, Bussler (4/0), Ackermann (1/1), Mandel, Carle (1/0), Groß, Jordan

Die SG MGK feiert ihren Sieg gegen die Paderborn Hornets

Die SG MGK feiert ihren Sieg gegen die Paderborn Hornets