Damen: On the road to relegation

… haben sich am 1. Juli sieben Göttinger Spielerinnen gemacht, um den Aufstieg in die erste Liga gegen Aachen zu spielen. Durch einige verletzungs- und krankheitsbedingte Ausfälle trat unsere Spielgemeinschaft nur mit insgesamt 13 Spielerinnen an gegen den starken Kader der Aachenerinnen.

In den ersten Minuten konnte Aachen die anfängliche Unordnung in der Defense nutzen und mit zwei Toren in Führung gehen. Den Anschlusstreffer für die SG erzielte Vivi. In den folgenden Minuten konnte Aachen sich immer wieder Chancen erarbeiten und diese auch in Tore verwandeln, da die Zuordnung in der Defense nicht funktioniert hat. Auch gelang es uns nicht, in der eigenen Hälfte eroberte Bälle nach vorne in die Attack zu bringen, wodurch wir uns einige Chancen genommen haben. So stand es zur Halbzeit 13:2.

In der Halbzeitpause besprachen wir noch einmal, uns zu konzentrieren und in der Defense besser zu kommunizieren, mehr Bewegung in die Transition zu bringen, sowie mehr Ruhe im Angriffzu bewahren und sich nicht unter Druck setzen zu lassen.

Dieses konnten wir in der zweiten Hälfte auch direkt umsetzen. Die Defense stand viel sicherer und unser Goalie Schlodde parierte einige fast unaufhaltsame Schüsse. Auch konnte unsere Attack einige Chancen erarbeiten, jedoch scheiterten wir zu oft am gegnerischen Goalie. Schlussendlich endete das Spiel 20:5.

Wir danken Aachen für die Ausrichtung der Relegation und für das leckere Essenbuffet nach dem Spiel und wünschen ihnen in der nächsten Saison wieder viel Erfolg für die Spiele in der ersten Liga.

Für uns geht es nun in der Offseason darum, die Fehler und Probleme aus der Saison anzugehen und aktiv daran zu arbeiten, diese bis zum Beginn der nächsten Saison im Oktober zu minimieren. Einige unserer Spielerinnen werden diesem Sommer jedoch Lacrosseturniere in verschiedenen Ecken Deutschlands entern, um Spielerfahrung zu sammeln.

Eure #56 Katha