Alumni-Spiel

Am 14. September trafen sich die aktuelle Göttinger Mannschaft gegen eine Auswahl von ehemaligen Göttinger Spielern zum Alumnispiel. Bei bestem Wetter und bester Laune auf beiden Seiten kam ein torreiches Spiel zustande, das am Ende die Alumni mit 14:12 für sich entschieden. Die Zuschauer haben von beiden Seiten Werbung für den schnellsten Sport auf 2 Beinen gesehen, bei dem die Rookies der aktuellen Mannschaft bisher unbekannte Talente an sich zeigen konnten und die Älteren zeigten, dass sie nichts verlernt haben, obwohl einige schon lange nicht mehr auf dem Feld standen. So machte Finn Digulla in der Verteidigung einen super Job und zeigte uns, dass wir bei eventueller Longpole-Knappheit ihm bedenkenlos das Vertrauen schenken können.

Das Spiel selbst ging hin und her. Zunächst ging die aktuelle Mannschaft, nachdem die ersten Anstürme der Alumni folgenlos blieben, mit 1:0 in Führung. Doch noch vor Ende des ersten Quarters konnten die Alumni das Spiel mit 4:1  zu ihren Gunsten drehen. Ein Selbstläufer wurde das Spiel aber nicht. Die Göttinger konnten das 4:1  zu Beginn des 2. Quarters schnell egalisieren, aber auch die Alumni kamen immer wieder zurück und konnten Sekunden vor der Halbzeit, nachdem die Göttinger Verteidigung nach einem “Doppel-Timeout” der Alumni noch etwas verschlafen war, sich einen 2 Tore Vorsprung erspielen und so war der Halbzeitstand dann 7:5 für die Alumnis. Am Ende des 3. Quarters, in welchem die Alumni den sonst gut spielenden Göttinger Goalie Andy Bergmann mit einem Hidden Ball Trick blamierten und die Göttinger Offense ein Tor in Unterzahl erzielen konnte, stand es dann 10:10 und man ging somit in ein spannendes letztes Quarter, das lange offen blieb. Die Alumni konnten sich in diesem Quarter eine Führung erspielen, die sie mit ihrer Erfahrung dann hielten und auf 14 Tore erhöhten, ehe die aktuellen Göttinger ihre Ehrentreffer erzielen konnten.

Wir aktuellen Göttinger dürfen dennoch mit dem Spiel insgesamt sehr zufrieden sein, da viele Rookies mal wieder Spielerfahrung sammeln konnten und wir über weite Strecken sehr ansehnliches Lacrosse gezeigt haben.

Wir danken herzlich den beiden Braunschweigern Bao Tran und Manuel Beckmann, die gemeinsam mit Marlin Ulmer in Reihen der Alumnis aus Braunschweig kamen und das Spiel fair gepfiffen haben.

Außerdem danken wir natürlich unseren Alumni. Wir haben einen tollen und torreichen Lacrosse-Nachmittag gehabt.

Des Weiteren danken wir unseren Verletzten Jannik Jauch und Lukas Schad, sowie unserer Damenmannschaft, die für uns fleißig gebencht und fotografiert haben.

Nächsten Sonntag gibt es wieder Greitweg-Lacrosse-Action, wenn die Bremer sich auf den Weg nach Göttingen machen.

Wir freuen uns drauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.