Lacrosse in Göttingen

LaBOx 2016 Orga-CrewDas Lacrosse-Spiel in Göttingen wurde zunächst bei den Damen entdeckt: 1997 wurde auf Initiative der englischen Studentin Claire Young Training im Rahmen des Hochschulsports der Universität Göttingen durchgeführt. Mit finanzieller Unterstützung des Hochschulsports und des Sportreferats wurde das Team unter ihrer Anleitung Stück für Stück größer und konnte schließlich auch nach Claires Rückkehr fest Fuß fassen. In den Jahren 1998 und 1999 konnten SpielerInnen der Uni als GastspielerInnen bei vielen anderen Teams auf Turnieren Lacrosse-Luft schnuppern, und bei den Berlin Open 1999, dem größten und ältesten Lacrosse Turnier Deutschlands, trat erstmalig ein komplettes Göttinger Team an. Göttinger Spielerinnen waren um die Jahrtausendwende auch in der Damen-Nationalmannschaft vertreten.

Im Jahre 2000 wurde mit viel Engagement und Eigeninitiative der Lacrosse Club Grasshoppers Göttingen e.V.  gegründet, um am Ligabetrieb teilnehmen zu können. Der Verein finanzierte sich ausschließlich über Mitgliedsbeiträge. Ab 2002 traten sowohl das Damen- als auch das Herrenteam der Grasshoppers Göttingen in der neu gegründeten Norddeutschen Lacrosse Liga an (NDLL, heute Bundesliga Nord: BLN).

Ende Juli 2003 fand in Göttingen die Damen-Lacrosse-Europameisterschaft statt. In den beiden Deutschen Nationalteams spielten insgesamt 4 Damen aus Göttingen. Besonders durch dieses außergewöhnliche Event stieg der Bekanntheitsgrad von Lacrosse in Göttingen sehr stark an. Weitere Informationen zur Europameisterschaft 2003 findet man auf der Seite des Deutschen Lacrosse Verband DlaxV e.V. Im Herbst 2004 ging der Lacrosse Club Grasshoppers Göttingen e.V. in die Lacrosse-Sparte des „MTV Grone von 1897 e.V.“ über, der uns bis heute beste Möglichkeiten bietet, die begonnene Entwicklung mit der notwendigen Sicherheit weiterzuführen und uns einem breiteren Publikum über die Göttinger Studentenschaft hinweg zu öffnen. Auch stellt er uns hervorragende Plätze für Training sowie Heim- und Freundschaftsspiele zur Verfügung und unterstützt uns aktiv bei der Ausrichtung des jährlich stattfindenden, internationalen Hallenlacrosse-Turniers LaBox. Zum ersten Mal ausgerichtet in 2004, ist es mittlerweile Deutschlands größtes Hallenturnier und lockt jeden Dezember über 250 aktive Teilnehmer nach Göttingen.


Die Göttinger Herren sind derzeit mit einem Ligateam in der zweiten Bundesliga West vertreten, die Damen in einer Spielgemeinschaft mit Marburg und Kassel ebenfalls. Beide Teams verzeichnen eine stetig zunehmende Zahl an Mitgliedern. Als Studentenstadt mit hohem Mitgliederumsatz sind wir stolz darauf, Ausbildungsstätte für lacrossebegeisterte Anfänger und Neulinge zu sein. Immer wieder schaffen einige unserer Alumnis den Sprung in die Reihen der Nationalmannschaften. Außerdem findet sich in vielen Teams in ganz Deutschland und über die Landesgrenzen hinaus ein Ex-Göttinger.

Ganz im Sinne unseres Mottos: Growing the game since 1997!