Schiedsrichter-Lizenzen

Es gibt 4 Schiedsrichter Lizenzen

Weiße Lizenz

Der Weiße Schiedsrichter darf jegliche Ligaspiele pfeifen. Seine Entscheidungen sind absolut gleichwertig zu dem eines höherlizensierten Schiedsrichters, er darf allerdings nicht die Verantwortung des Hauptschiedsrichters übernehmen, es sei denn, es ist ein Prüfungsspiel zum Erlangen der schwarzen Lizenz. Er muss zur Erhaltung der weißen Lizenz mindestens 5 Spiele in 2 Jahren pfeifen.

Schwarze Lizenz

Der Schwarze Schiedsrichter darf sämtliche Ligaspiele als Hauptschiedsrichter pfeifen. Er darf allerdings nicht als Schiedsrichter in einem Meisterschaftsspiel auflaufen, es sei denn, es ist ein Prüfungsspiel zum Erlangen der roten Lizenz. Zur Erhaltung der Lizenz sind 10 Spiele in 2 Jahren notwendig.

Rote Lizenz

Der Rote Schiedsrichter darf sämtliche Liga – und Meisterschaftsspiele pfeifen. Allerdings darf er keine Länderspiele pfeifen, außer zum Erlangen der goldenen Lizenz. Die rote Lizenz verliert, wenn man in 2 Jahren weniger als 15 Spiele pfeifft.

Goldene Lizenz

Der Goldene Schiedsrichter darf Länderspiele pfeifen, wird also bei Weltmeisterschaften eingesetzt. Seine Lizenz kann nicht mehr auslaufen.

Posted in: Die Schiedsrichter